Samstag, 15. Juli 2017

Musik für alle auf der «Piazza Piccola»

Die frei zugängliche Konzertbühne in der «Food & Music Street» sorgt für weitere musikalische Highlights.

Kostenlose Konzerte an einem Festival? Ja – das geht! Das Moon&Stars zeigt, wie: Auf der «Piazza Piccola», die Teil der neuen Food & Music Street ist, geben während der gesamten Laufzeit des Moon&Stars nationale und internationale Künstler ihr musikalisches Können zum Besten. Bereits am ersten Tag stand mit Marius Bär, dem «Schweizer George Azra», eine regelrechte Newcomer-Perle auf der Stage, die mit seiner Stimme für zahlreiche Gänsehaut-Momente sorgte. Apropos Newcomer-Perle: So darf man getrost auch Veronika Fasuro bezeichnen. Auch sie bewies mit ihrer Performance, weshalb sie als eines der grössten Schweizer Talente gehandelt wird.

Am Sonntag, wenn Zucchero am restlos ausverkauften Festivalabend selbst auftritt, folgt mit «From Kid» ein weiteres Highlight auf der «kleinen Bühne für jedermann». Die als Zweimannprojekt gestartete Band, die für wunderbar verträumten Elektropop steht, hat sich hierzulande längst einen Namen gemacht. Am selben Tag kommt es zu karibischen Klängen der «Padestrians». Reggae Music auf der warmen Piazza Piccola – eine vielversprechende Konstellation. Zahlreiche Top-Acts also gleich schon zu Beginn. Das bietet natürlich sämtlichen Personen, die – beispielsweise für den ausverkauften Sonntag – keine Tickets mehr für die Konzerte auf der Piazza Grande ergattern konnten, die Möglichkeit, trotzdem ein von Musik untermaltes Festivalgefühl zu erleben.

Diese Story teilen: