Sonntag, 23. Juli 2017

Ein Stück Schweizer Musikgeschichte vereint

Gotthard UND Krokus. Zwei der legendärsten Schweizer Bands zelebrierten am Samstagabend gemeinsam einen legendären Abschluss des diesjährigen Moon&Stars.

Krokus, die schon in den Achtzigerjahren mit AC/DC oder Van Halen tourten, rockten die Stage erwartungsgemäss schon mit ihren ersten Tracks. Dass die Jungs etwas in die Jahre gekommen sind, merkte man dabei nicht – im Gegenteil: Die Band ist noch genauso Rock ‘n’ Roll wie eh und je. Das Publikum dankte es der Gruppe mit Kult-Rocker Chris von Rohr mit tosendem Applaus.

Danach schlug die Stunde für Gotthard, die dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiern. Gefeiert wurden sie auch von ihrer treuen Fangemeinde, die natürlich lautstarken Support leistete. Brandneue Tracks wechselten sich mit älteren Klassikern ab – das Resultat war eine abwechslungsreiche Show, bei welcher ein Highlight das nächste jagte. Es war der erwartet glorreiche Abschluss eines ebenso glorreichen Moon&Stars. Ein denkwürdiges Finale für ein denkwürdiges Festival, das mit einem grossen Feuerwerk am Himmel von Locarno endete.

Diese Story teilen: